350 Jahre Familie von Schönberg in Thammenhain

Beiträge zur Geschichte des Ritterguts Thammenhain

von Lars-Arne Dannenberg, Matthias Donath (Hrsg.)

1666 erwarb Joachim Roth von Schönberg das Rittergut Thammenhain, das bei zur Enteignung und Vertreibung 1945 in Familienbesitz blieb. Nach dem Ende der DDR konnte Rüdiger Freiherr von Schönberg zusammen mit seinem Bruder Friedrich Teile des früheren Grundbesitzes und im Jahr 2000 auch das Schloss zurückerwerben, so dass die Familie von Schönberg mittlerweile auf 350 Jahre in Thammenhain zurückblicken kann. Dieses Jubiläum war Anlass, die Geschichte von Rittergut und Schloss Thammenhain und insbesondere das Wirken der Familie von Schönberg in den Blick zu nehmen.

Aus dem Inhalt:

  • Thammenhain im Mittelalter
  • Familie von Kröbnitz
  • Bischof Johann von Salhausen
  • Das Rittergut im 16. und 17. Jahrhundert
  • Familie von Freywald
  • Das Rittergutsarchiv und die Familie von Schönberg
  • Überlieferung, Lagerung und Benutzung des Familienarchivs von Schönberg
  • Der Thammenhainer Schlosspark
  • Die Ahnengalerie der Familie von Schönberg im Schloss Thammenhain
  • Rückkehr der Familie von Schönberg nach Thammenhain

Königsbrück 2017, 110 Seiten, 50 Abb., 17x21 cm
ISBN 978-3-944104-16-4
9,90 Euro

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok