Sagen, Mythen und Märchen aus dem Osten

Folgende Publikationen über Sachsen sind bislang im Via Regia Verlag erschienen:

Deutsches Kulturgut bewahren

von Jens Baumann, Lars-Arne Dannenberg,
Matthias Donath

Der vorliegende Band entstand aus einem deutsch-polnischen Schuülerprojekt, welches sich mit Sagen und Märchen aus den Heimatregionen der Vertriebenen beschäftigte.
„Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl“, lautet ein bekanntes Bonmot. Und doch werden „Heimetgefühl“ mit bestimmten Orten verknüpft. Zu solchen Orten gehören Berge und Flüsse oder auch Burgen und Städte, ja selbst Personen und Ereignisse können Gegenstand Heimatgefühle weckender Erinnerungsorte sein. Um diese Orte ranken sich zahlreiche Geschichten und und Erzählungen, die von Generation zu Generation weitererzählt wurden. Auf diese Weise werden diese Orte zu regionalen Identifikationsmarken. Insbesondere einzeln stehende Berge aus Bergketten, markant herausragende Bergspitzen, die weithin sichtbar ins Land ragen, sind stark mit mythischen Bedeutungen aufgeladen. Sie werden geradezu „heiligen Bergen“. Der Zobten in Schlesien ist so ein Berg. Aber auch die Schneekoppe, auf der Grenze von Schlesien und Böhmen gelegen, der Kynast, im Dreiländereck von Schlesien, Böhmen und der Oberlausitz, oder der Caraiman in den rumänischen Südkarapaten gehören zu diesen sagenumwobenen Bergen. 

Bernstadt a. d. E. 2016, 80 Seiten, 81 Abb., 15x19,8 cm
ISBN 978-3-944104-14-0
9,90 Euro