Das Heft 55 enthält folgende Aufsätze:

  • Die Hohe Straße – Handelsstraße und Pilgerweg von hoher Bedeutung (Gernot Dietze, Kamenz)
  • Oberoderwitz 1768 – Einblicke in Christoph Palmes Erbteilung aus dem Protokoll eines Gerichtsbuches des Hainewalder Dorfanteils (Sabine Möbius, Oderwitz)
  • Carl Heinrich (von) Wieland – Ein geheimnisvoller Maler und Fotograf mit Ostritzer Wurzeln und einer abenteuerlichen Biographie (Tilo Böhmer, Ostritz)
  • Der Wackelstein auf dem Töpfer im Zittauer Gebirge (Tino Fröde, Olbersdorf)
  • Gemalt für alle Ewigkeit – Leopold Schefer und der berühmte Porträtmaler Hermann Hadank aus Hoyerswerda (Bernd-Ingo Friedrich, Weisswasser/O.L.)
  • In memoriam: Die Forst- und Jagdkundliche Lehrschau im Jagdschloss Grillenburg und ein Oberlausitzer Forstmuseum in Sohland an der Spree . ( Walter Schindler, Sohland an der Spree )
  • Sowjetische Tieffliegerangriffe auf Zivilpersonen in der Oberlausitz ( Theodor Seidel, Berlin)
  • Dr.phil.Herbert Gruhl (1921–1993) aus Gnaschwitz – Verfechter einer ökologischen Wirtschaftsführung in der alten BRD ( Dr. Eberhard Garbe, Großdubrau)

Königsbrück 2017, 64 Seiten, 24 Abb., 15x21 cm
ISSN 2196-0496
4,80 Euro

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok