Die Grafen und Fürsten von Schönburg im Muldental

Die Grafen und Fürsten von Schönburg im Muldental

Beiträge der Veranstaltungsreihe „100 Jahre Residenzschloss Waldenburg“ im Jubiläumsjahr 2012 sowie des Kolloquiums am 23. Juni 2012 auf Schloss Waldenburg herausgegeben von Britta Günther und Michael Wetzel

Die Grafen und Fürsten von Schönburg gehören zu den ältesten sächsischen Adelsgeschlechtern. Als Nachfahren von Reichsministerialen, die ihre Herrschaften an der Zwickauer Mulde vom deutschen König empfangen hatten, empfanden sie sich dem sächsischen Herrscherhaus als ebenbürtig. Ihr Widerstand gegen die Eingliederung in den sächsischen Staatsverband ging mit einem gesteigerten Repräsentationsbedürfnis einher. Es entstanden prächtige Schlossbauten, großzügige Parkanlagen und wertvolle Kunstsammlungen. Der Band versammelt die Vorträge der Veranstaltungsreihe „100 Jahre Residenzschloss Waldenburg“ sowie des Kolloquiums „Die Fürsten und Grafen von Schönburg im Muldental“ im Jubiläumsjahr 2012. Die Aufsätze beleuchten u. a. Herrschaft und Machtverlust der Schönburger seit dem 18. Jahrhundert und behandeln den bedeutenden Beitrag des Adelsgeschlechts zu Wirtschaft, Kunst und Kultur des Muldentals.

Olbersdorf 2012, 166 Seiten, 74 Abb., 17x21 cm
ISBN 978-3-944104-00-4
14,90 Euro

Eine Rezension des Buches können Sie in der » Freien Presse, Ausgabe Glauchau, vom 21. Dezember 2013 lesen ...

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok